Unser Planet wird täglich von Meteoriten unterschiedliche Größe bombardiert. Meist richten sie keinen größeren Schaden an und verglühen als Sternschnuppen in der Atmosphäre. Wesentlich größere Brocken schafften es in der Vergangenheit allerdings durchaus bis auf die Erdoberfläche und richteten dort teilweise verheerende Schäden an. Es gab Tote und Verletzte. Was aber, wenn ein Meteor von der Größe der Erde Kurs auf unseren Planeten nähme und alle Wissenschaftler sich darin einig wären, dass eine Kollision eher wahrscheinlich wäre? Das wäre das AUS für die Menschheit, das definitive Ende allen Lebens auf unserer Erde.

Aber ein kampfloses Aufgeben ist keine Option...

 


Dieser Roman ist  als Printbook zur Zeit nicht erhältlich.  Kann aber von hier als PDF-Datei runtergeladen werden!

 

 

Das ewige Leben verspricht die Firma Eternal Life. Ein alter Menschheitstraum wird geschäftstüchtig umgesetzt. Sterbende können sich in dem Cyberspace von Eternal Life beizeiten mit einem Avatar ihrer Wahl die Unsterblichkeit sichern, als gut aussehende, virtuelle Wesen, die weder altern, noch krank werden. Nach ihrem Tod leben sie weiter in dem Avatar, der nur mit ihren positiven Eigenschaften und Vorlieben programmiert wurde. Was aber, wenn diese Avatare gar nicht ewig leben wollen, in immer denselben Abläufen ihres Daseins? Was wäre, wenn diese Avatare eine Möglichkeit finden würden, in das reale Leben ihrer Schöpfer einzudringen, diese zu übernehmen und so wieder zu echten, wirklich lebenden Menschen zu werden? Was also wäre, wenn das ewige Leben keine Verheißung, sondern ein Fluch wäre, und alles, wirklich alles unternommen würde, dem zu entkommen? Dann wären diese Avatare für die Menschen eine Bedrohung...

 


Dieser Roman ist  als Printbook zur Zeit nicht erhältlich.  Kann aber von hier als PDF-Datei runtergeladen werden!

 

 

 

 

 

 "Niflheim"  ist  im Online-Versandhandel als Taschenbuch erhältlich (z.B. buecher.de).  

 

Inhalt:  

Bei einer Wohnungsauflösung findet der Geschichtsstudent Klaus Gehrke das Tagebuch des Barons v. Hohenstein, einem Ethnologen, der sich der Erforschung der Wikinger verschrieben hat, geschrieben 1892. Darin wird von einer Expedition in den Norden Neufundlands berichtet und von einem mysteriösen Fund in einer Höhle dort. Es handelt sich um einen Brief, in eine silberne Metallfolie gestochen, gerichtet an den Wikinger Leif Eriksson, teilweise in Runenschrift, aber in englischer Sprache! Er berichtet von einer gigantischen Katastrophe im Jahre 2021. Warum aber schreibt jemand aus einer nahen Zukunft einen Brief an Leif Eriksson, der bekanntermaßen mehr als 1000 Jahre vorher gelebt hat und überhaupt kein Englisch sprach? Und warum soll gerade er einen Katastrophenbericht aufheben, den er nicht einmal lesen, geschweige denn verstehen kann?

Klaus Gehrke lassen diese Fragen nicht mehr ruhig schlafen. Er fliegt nach Neufundland und gerät in einen Strudel unerklärlicher Phänomene, die sein Leben nachhaltig verändern

 

 

 

Dieser Roman könnte für all diejenigen zur "Bibel" werden, die das Schicksal unseres Planeten nicht gleichgültig lässt.

Die Handlung entwickelt sich rückwärts. In einer fernen Zukunft gilt die Erde als toter, strahlenverseuchter Planet, nachdem die Menschheit sich in einem vollkommen irrsinnigen Atomkrieg selbst vernichtet hat. Auf damals schon existierenden, relativ großen Raumstationen überlebt nur ein kleiner Rest, schafft es aber über Jahrtausende, sich auf 23 künstlichen Welten im Weltraum zu vermehren.

Diese Raummenschen leben für die Wissenschaft und der Erforschung des Universums. Sie haben eine Methode entwickelt, ihre eigene hypnotische Energie mit einer Maschine, dem Hypnoreflektor, so zu verstärken, dass ihnen Zeitreisen in die Vergangenheit möglich sind, wenn eine bekannte historische Persönlichkeit als Wirt dienen kann. Diese Maschine funktioniert allerdings nicht nur als Sender, sondern auch als Empfänger. Eines Tages befindet sich in einer der Hypnoreflektoren nicht der rückgekehrte Zeitreisende, sondern eine fremde geistige Energie. Und die konnte nur von der Erde stammen, die eigentlich kein menschliches Leben mehr beherbergen dürfte...

 

Dieser Roman ist  als Printbook zur Zeit nicht erhältlich.  Kann aber von hier als PDF-Datei runtergeladen werden!

 

 

Mit Recht wurde das Euthanasie-Programm der Nazis als menschenverachtend gebrandmarkt. In diesem Roman aber ist die Aussonderung so genannten "unwerten Lebens" Programm einer korrupten, zynischen Weltregierung.

Missgebildete Menschen aller Art werden gefangen und auf dem Mond zu  Prothesenmenschen zusammengebaut. Nur das funktionierende Gehirn ist wichtig, alles andere ist ein künstlicher Mensch aus Stahl. Sie sollen neue Lebensräume erobern, als menschliche Vorhut im Universum.

Aber Prothesenmenschen sind keine Maschinen. Sie haben ihre Erinnerungen, ihre Träume und ihre Wut! Sie beginnen sich gegen ihr Schicksal zu wehren...


Dieser Roman ist  als Printbook zur Zeit nicht erhältlich.  Kann aber von hier als PDF-Datei runtergeladen werden!